Veröffentlichung

Supervision und Coaching im Spannungsfeld der Gesundheit. Gesundheitsfördernde Führung und Organisationen.
Autorinnen: Bettina Bickel und Gabriela Demmelbauer

Gesundheit im Unternehmen durch Supervision und Coaching.

Dass das Arbeitsumfeld psychisch krank machen kann, ist aufgrund der steigenden Zahl an Krankmeldungen nicht von der Hand zu weisen. Supervision und Coaching dienen, neben betrieblicher Gesundheitsförderung und Präventionsangeboten, als Ergänzung zur Förderung der Gesundheit von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und Organisationsentwicklung. Durch Einblick in das Innenleben einer Organisation und die Reflexion gesundheitsrelevanter Aspekte, sowie die Verbesserung des Miteinanders kann die Gesundheit aller positiv beeinflusst werden.

Wie das in einem Unternehmen funktioniert, zeigen die Autorinnen anhand ausgewählter Praxisbeispiele. Sie schärfen das Verständnis dafür, was Supervision und Coaching leisten können – und was nicht. Und was Gesundheit mit Führung zu tun hat.

Das Buch richtet sich an Führungskräfte, Fachkräfte und Teams, die in Organisationen arbeiten und ein gesundes Miteinander anstreben.

zum Buch

Inhouse-Angebote zur Führungskräfteentwicklung

Gesundheit als Führungsgrundsatz und grundlegender Wert in der Arbeitswelt. 

In Zeiten von Veränderungen in der Arbeitswelt, die eher Dauerzustand als Ausnahme sind, geht es um den Wandel von tradierten Strukturen und Kulturen. Ein solcher Übergang setzt eine Neuordnung der gelebten Werte auf allen Ebenen voraus. Veränderte Unternehmenskultur hat Auswirkung auf Führungskonzepte und die derzeitige Führungspraxis.
Die Gesunderhaltung von Beschäftigten in psychischer und physischer Hinsicht ist für erfolgreiche Unternehmen und Organisationen von hoher Bedeutung. Zunehmend mehr Unternehmen erkennen die Zusammenhänge zwischen Leistungserbringung und Produktivität einerseits, sowie einer gesundheitsfördernden Arbeitsumwelt anderseits. Deshalb setzen sie auf die Weiterentwicklung von Führungskräften, mit dem Wissen, dass dies die Schlüsselpersonen auf dem Weg zur Schaffung der Bedingungen zur psychosozialen Gesundheit auf dem Arbeitsplatz sind.
Gesundes Führen ist kein Zustand. Die Kultur des gesunden Führens ist als Prozess zu sehen. Ein wichtiges Ergebnis dieses Prozesses ist die Gestaltung belastbarer Beziehungen.
Mit dem vorliegenden Angebot, welches sich aus verschiedenen Bausteinen zusammensetzt, begleiten wir die Entwicklung eines neuen Selbstverständnisses der Führungskräfte in Ihrem Unternehmen. Wir begleiten Ihre Führungskräfte bei der Stärkung der eigenen Gesundheit und hinsichtlich des Zusammenhangs von Führung und Gesundheit von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Dabei geht es um die Aktivierung und Nutzung vorhandener Potentiale und Weiterentwicklung der bestehenden Führungskonzepte und Unternehmenskultur.